FuelMotion® Diesel H

(HVO) nach EN 15940

Nachhaltig

Hergestellt aus überwiegend pflanzlicher
Rohstoffbasis der zweiten Generation: Rückstände und Abfälle aus der Lebensmittelindustrie und Landwirtschhaft
+ tierische Fette

Reduzierung der CO2-Emissionen

Tanken von FuelMotion® Diesel H mit einer
CO2-Einsparungen von bis zu 90% :
geruchsneutral und fossilfrei

EasyChange

Uneingeschränkt und bedenkenlos einsetzbar
bei allen gängigen Dieselmotoren*
ohne Umrüstungskosten +
ohne Leistungsverzicht

Produktion + Anwendung

Kraftstoff + Herstellung

FuelMotion® Diesel H (HVO) nach EN 15940 ist ein innovativer, synthetischer und hochreiner Ersatzkraftstoff nach EN 15940 für den konventionellen Diesel, der aus hydrierten Restspeisefetten/-ölen (UCOME) mittels katalytischer Reaktion produziert wird. 

Kriterien

FuelMotion® Diesel H (HVO) erfüllt – mit Ausnahme der Dichte – alle Kriterien
der EN 590, ist somit völlig uneingeschränkt und bedenkenlos in allen gängigen Dieselmotoren einsetzbar.* 

Einsatz

FuelMotion® Diesel H (HVO)ist hervorragend für den Einsatz in Maschinen mit längeren Stillstands­zeiten geeignet, da jegliche Keimbildung ausgeschlossen ist. Darüber hinaus ist das Produkt sehr rein, weitestgehend frei von Aromaten und nur Wassergefährdungsklasse (WGK) 1, d. h. auch in der Anwendung entsprechend einfach uns sicher. 

Vorteile + Umwelt

Die Cetanzahl liegt bei mindestens 70, was eine sehr hohe Zündfähigkeit darstellt. Die Motoren laufen dadurch ruhiger, verbrennen erheblich effizienter.

FuelMotion® Diesel H (HVO)reduziert bei modernen Euro 6-Motoren den
Ausstoß an Partikeln (PM) und Stickoxiden (NOx) nochmals um rund 25 %.

CO2 Ersparnis

Der vermutlich größte Vorteil liegt jedoch in der erheblich verbesserten Gesamt-Treibhausgas-Bilanz. Die CO2-Reduktionen können, je nach Rohstoffart und Produktionsweg, bei bis zu 90 % liegen.


Eine Auswahl der Fahrzeuge, welche betankt werden können, finden Sie hier.

Gesundheit, Sicherheit, Umwelt

Zur Information über Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltaspekte kann jederzeit ein Sicherheitsdatenblatt über uns angefordert werden. Darin sind Einzelheiten über mögliche Gefahren, Vorsichts – und Erste Hilfe-Maßnahmen sowie über Auswirkungen auf die Umwelt und zur Entsorgung gebrauchter Produkte aufgeführt. 

Die FuelMotion GmbH übernimmt keinerlei Verantwortung, wenn das Produkt falsch oder ohne die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen angewendet bzw. zweckentfremdet eingesetzt wird. Soll das Produkt für eine andere als in dieser Produktinformation beschriebene Anwendung vorgesehen werden, wird empfohlen, um Rat zu fragen. 

FuelMotion® Diesel H (HVO) darf nur als Kraftstoff für Dieselmotoren verwendet werden. Es darf nicht als Flugkraftstoff oder als Löse- ­oder Reinigungsmittel eingesetzt werden.

Hauptvorteile

• Alle Normvorgaben EN 15940 werden eingehalten oder übererfüllt

• 
Alle Normvorgaben der EN 590 für Diesel – mit Ausnahme der Dichte – 
werden eingehalten oder übererfüllt

• Kraftstoff mit hoher Cetanzahl (optimale Verbrennung)

• 
Verwendbar in allen Dieselmotoren* 
(ggf. Freigaben einzelner Hersteller erforderlich, oftmals als XtL bezeichnet)

• Weitestgehend aromatenfreie Formulierung

Geringe Abgasemissionen

• Erheblich verbesserte Umweltbilanz bei den Partikeln, Stickoxiden und bei CO2

Verbrauchsrechner

Berechnen Sie Ihren Beitrag für eine saubere Umwelt mit FuelMotion® Diesel H (HVO).
Nutzen Sie unseren CO2eq-Einsparungs-Kalkulator um Ihre Einsparungen bei einem Wechsel zu FuelMotion® Diesel H (HVO) zu berechnen. 

lhr jährlicher Dieselverbrauch 1.000 Liter
1.000 Liter 5.000.000 Liter
jährliche Emission in Tonnen
FOSSILER DIESEL
3,0
tCO2eq
jährliche Emission in Tonnen
Logo von FuelMotion in Schwarz und Grün®
Diesel H (HVO)
0,3
tCO2eq
Reduzierung der CO2 Emissionen
um bis zu 90%
CO2eq-Einsparungen
2,7
tCO2eq
Reduzierung der CO2 Emissionen
um bis zu 90%
CO2eq-Einsparungen
2,7
tCO2eq

Kennwerte FuelMotion® Diesel H

(HVO) nach EN 15940

Freigabe durch Fahrzeughersteller​

für DIN EN 15940 Kraftstoffe

Die meisten führenden Fahrzeughersteller haben die Nutzung vonFuelMotion® Diesel H (HVO) für Leichtes Nutzfahrzeug, Schweres Nutzfahrzeug, PKW, Maschinen und Geräte abseits des Straßenverkehrs, Marine, Generatorsatz und anderen Anwendungen, in denen Dieselmotoren eingesetzt werden, freigegeben.

Da täglich neue Freigaben der Fahrzeugherstellen erfolgen, sind ggf. nicht alle freigegebenen Fahrzeugtypen in unserer Tabelle aufgelistet.

Die vorliegende Auflistung basiert auf öffentlich verfügbaren Informationen (Handbücher, Pressemitteilungen, etc.).

Wir übernehmen keinerlei Garantie oder Gewährleistung für unsachgemäßen Gebrauch. Darüber hinaus sind die Angaben nach bestem Wissen und Gewissen ermittelt. Änderungen der Angaben vorbehalten.

HerstellerFahrzeugtypModelZulassungsdatum
AudiPKWAlle 4-Zylinder-Motoren06.2021
AgcoAlleAlleAlle
AudiPKWAlle 6-Zylinder-Motoren02.2022
BMWPKWAlle 03.2020
CaterpillarAlle3500-Serie, C175-Serie und kleiner kommerzielle DieselmotorenAlle
CitroenPKWAlle01.2011
CitroenLeichtes NutzfahrzeugAlle01.2011
CumminsSchweres NutzfahrzeugF3.8, B4.5, B6.7 und L9 Motoren01.2013
CumminsAlleFB4.5, B6.7 und L9 MotorenAlle
CumminsMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsCummins HHP Motoren, Notstromaggregat KTA50, QST30, QSV91, QSK60, QSK78, QSK952011
DaciaPKWSandero und Logan 1.5 DCi03.2020
DaciaPKWDuster DCi 11510.2020
DafSchweres NutzfahrzeugAlleAlle
DeereMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlleAlle
DeutzMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlle Motoren ohne AbgasnachbehandlungAlle
DeutzMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlle TCD MotorenAlle
DSPKWAlle Dieselmotoren01.2011
FordLeichtes NutzfahrzeugFord Transit, Ford Transit Custom, Ranger 2.0 l EcoBlue05.2019
FordLeichtes NutzfahrzeugTransit Connect, 1.5-litre EcoBlue05.2019
FordLeichtes NutzfahrzeugTransit Courier, 1.5-litre Duratorq11.2020
HatzMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlleAlle
IsuzuLeichtes NutzfahrzeugAlle2016
IvecoSchweres NutzfahrzeugTector 8, Cursor 9, Cursor 10, Cursor 13, NEF2017
IvecoSchweres NutzfahrzeugDaily 3.5 - 7.0 ton2020
JCBMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsDieselmax & Ecomax Stage VAlle
KohlerAlleAlleAlle
KomatsuMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlleAlle
KomatsuMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsEU Stufe IV Motoren und EU Stufe V Motoren2014
KubotaMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlleAlle
LiebherrMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlle bis 560 kWAlle
MANSchweres NutzfahrzeugD2676 neu (mit TopTorque), D0834, D08362013
MANSchweres NutzfahrzeugD0834, D0836, D1556, D2066, D2676, D38762016
MANMarineD2862, D2868, D2676 SchiffsmotorenAlle
MANLeichtes NutzfahrzeugTGE2016
Mercedes BenzLeichtes NutzfahrzeugCitan (95 und 116 PS)11.2021
Mercedes BenzSchweres NutzfahrzeugOM934, OM936; OM470, OM471, OM47301.2013
Mercedes BenzMaschinen und Geräte abseits der StraßenverkehrOM934, OM936, OM470 und OM47101.2018
Mercedes BenzLeichtes NutzfahrzeugSprinter MA6 OM65110.2016
Mercedes BenzPKWVito Tourer, V-Klass, MU2, OM654 DE 20 LA 100kW (136PS), MU4, OM654 DE 20 LA 120kW (163PS),MU6, OM654 DE 20 LA 120kW (190PS)10.2016
Mercedes BenzLeichtes NutzfahrzeugSprinter (MR6)10.2019
Mercedes BenzSchweres NutzfahrzeugAlle Schweres Nutzfahrzeugmotoren von Euro II bis EEV1995
MercruiserMarineAlle 1.9-4.2 l Motoren auf VW-BasisAlle
MiniPKWAlle03.2020
MTUMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsSerie 1000-15002006
MTUMarineSerie 2000 und 4000, projektspezifische Freigabe möglich2023
MTUGeneratorsatz4000 SerieAlle
NissanPKWAlle2006
NissanLeichtes NutzfahrzeugAlle2006
OpelPKWOpel Grandland X, Combo2018
PerkinsMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlle2018
PeugeotPKWAlle01.2011
PeugeotLeichtes NutzfahrzeugAlles01.2011
RenaultPKWAlle PKW11.2018
RenaultLeichtes NutzfahrzeugTraffic, Master, Kangoo03.2019
Renault TrucksSchweres NutzfahrzeugAlle2008
Renault TrucksLeichtes NutzfahrzeugMaster2016
ScaniaAlleAlle2008
SeatPKWAlle 4-Zylinder-Motoren06.2021
SkodaPKWAlle 4-Zylinder-Motoren06.2021
SteyrMarineM1Alle
Thermo KingMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlle
ToyotaLeichtes NutzfahrzeugProace, Proace Verso2014
VolkswagenPKWAlle 4-Zylinder-Motoren06.2021
VolkswagenPKWTouareg 6-Zylinder-Motoren02.2022
VolkswagenLeichtes NutzfahrzeugCaddy Crafter, T-Serie Alle 4-Zylinder-Motoren06.2021
VolkswagenLeichtes NutzfahrzeugAlle über 3.5 ton Gesamtgewicht2016
VolvoSchweres NutzfahrzeugAlle2008
VolvoMarineAlleAlle
VolvoMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlleAlle
Volvo CarsPKWXC90 (SPA plattform)2015
Volvo CarsPKWS90, V90, V90 Cross country (SPA plattorm)2016
Volvo CarsPKWXC60 (SPA plattform)2017
Volvo CarsPKWV60, V60 Cross country, XC40 (SPA & CMA plattformen)2018
YanmarMaschinen und Geräte abseits des StraßenverkehrsAlleAlle

* Prüfen Sie dennoch die Freigabe Ihres Fahrzeuges. Oftmals steht XtL als freigegebenes Produkt.

Der Mix macht’s

FuelMotion® Diesel H (HVO) besteht aus vielfältigen Rohstoffen, die zu 100 % erneuerbar sind.
Die hohe, gleichbleibende Produktqualität ist garantiert.

Gemacht um zu begeistern

Nach jahrelanger Forschung ist es gelungen, erneuerbare Rohstoffe zu einem Kraftstoff zu verarbeiten, der die Treibhausgasemissionen erheblich senkt. In verschiedenen Prozessschritten produzieren wir an großen Raffinerie-Standorten FuelMotion® Diesel H (HVO). Übrigens: Die Umstellung Ihres Fuhrparks von fossilem Diesel auf FuelMotion® Diesel H (HVO) ist ganz einfach. 

So wertvoll kann Abfall sein

FuelMotion® Diesel H besteht aus erneuerbaren Rohstoffen, die weltweit beschafft werden. Einen Großteil machen Abfall- und Reststoffe aus, einen kleineren Anteil verschiedene Pflanzenöle. Als Hauptrohstoffe nutzen wir tierische Abfallfette, gebrauchtes Speiseöl sowie verschiedene Abfälle und Reststoffe aus der Pflanzenölverarbeitung. Je nach Verfügbarkeit, der Preisentwicklung und den Marktanforderungen können die Anteile variieren. 

Rohstoffe –
perfekt aufbereitet.

Bevor die Rohstoffe weiterverarbeitet werden, werden sie von in einem Vorbehandlungsverfahren von Verunreinigungen befreit. 

In der Raffinerie entstehen Dieselmoleküle

Der gebundene Sauerstoff in Rohstoffen wird mithilfe von Wasserstoff entfernt. Mögliche Verunreinigungen wie z. B. Schwefel werden ebenfalls entfernt. Anschließend werden die Kohlenwasserstoffe isomerisiert. Das verfeinert die Eigenschaft der Endprodukte. Um die gewünschten Eigenschaften zu erreichen, wird das Kohlenwasserstoffgerüst verzweigt. 

Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

FuelMotion® Diesel H ist fertig! Dieser Kraftstoff führt zu 90% weniger Treibhausgasemissionen als fossiler Diesel. 

Bessere Luftqualität vor Ort

Bis zu 90% CO2-Emission Senkung, sowie Reduktion von lokalen Emissionen* durch die Nutzung von FuelMotion® Diesel H (HVO):

* Diese durchschnittlichen Emissionsreduzierungen basieren auf FuelMotion® Diesel H und HVO-Kraftstoffen bei Nutzung von 100 % FuelMotion® Diesel H als Kraftstoff in vor Inkrafttreten der EURO IV-Vorschriften gebauten Fahrzeugen bzw. mobilen Geräten und Maschinen. Die Fahrzeugemissionen wurden mit denen bei konventionellem schwefelfreien Diesel verglichen.