Synthetische Kraftstoffe
von FuelMotion®
für eine saubere Umwelt

Synthetische
Kraftstoffe
von FuelMotion®
für eine saubere
Umwelt

FuelMotion®

FUEL THE FUTURE

CO2-Ersparnis und deutlich reduzierte Werte bei allen relevanten Emissionen

Klimaschutz tanken!

FuelMotion® steht für eine saubere Umwelt dank sauberer Abgase in allen Verbrennungsmotoren. Wann immer Sie umweltbewusst tanken wollen, ohne Leistung zu verlieren und Ihre bestehende Infrastruktur ohne Umbaukosten nutzen wollen, sind die FuelMotion®-Produkte das Nonplusultra für Sie. FuelMotion® ist ein eingetragenes Markenzeichen für voll- und teilsynthetische Dieselkraftstoffe, E-Fuels, Ottokraftstoffe mit hohem Ethanol-Anteil und Gemische daraus.

Alle Produkte bieten deutlich reduzierte Werte bei allen relevanten Emissionen (NOx, CO, HC, PM etc.)  und in vielen Fällen auch eine deutliche CO2-Einsparung, bei voller Einsatzfähigkeit. Alle FuelMotion®-Produkte tragen daher zum nachhaltigen Klimaschutz bei. Zu vielen Produkten erhalten Sie entsprechende Emissionsbescheinigungen – allen voran CO2-Einsparbescheingungen – die Sie in die eigene Umweltbilanz übernehmen können.

Die FuelMotion® Produkte
Synthetische Kraftstoffe, die klimaneutrale Alternative
FuelMotion®
Diesel H
(HVO 100)

FuelMotion® Diesel H (HVO 100)

Der FuelMotion® Diesel H (HVO 100) überzeugt durch seine stark verbesserte Gesamt-Treibhausgas-Bilanz. Mit bis zu 90 % CO2- Reduktion spielt er ganz vorne mit. Dabei eignet er sich als innovativer, hochreiner und synthetischer Ersatzkraftstoff nach EN 15940 für alle konventionellen Dieselmotoren. Die Motoren laufen dank der Cetanzahl von mindestens 70 ruhig und effizient in der Verbrennung. 

Der FuelMotion® (HVO 100) ist vollständig biofrei und kann so auch bei längeren Stillstandszeiten problemlos verwendet werden. In der Konsistenz ist er glasklar, sehr rein und überwiegend frei von Aromaten – somit kann er leicht angewendet werden. Der Ausstoß von Partikeln und Stickoxiden wird bei modernen Euro-6-Motoren nochmals um ca. 25 % reduziert. 

FuelMotion®
Diesel G
(GTL)

FuelMotion® Diesel G (GTL)

Dieser innovative und hochreine Ersatzkraftstoff eignet sich ideal für den konventionellen Diesel. Der GTL Diesel erfüllt sämtliche Kriterien der EN 590 – mit Ausnahme der Dichte. Somit ist er uneingeschränkt für alle handelsüblichen Dieselmotoren nutzbar. Dank der Cetanzahl von 70 und mehr verfügt er über eine hohe Zündfähigkeit. Der FuelMotion® Diesel G (GTL) ist dabei komplett biofrei und somit auch für längere Stillstandszeiten geeignet und entspricht der EN 15940. 

Auch in der Nachhaltigkeit kann er punkten: Selbst bei modernen Euro-6-Motoren wird der Partikel- und Stickoxid-Ausstoß um rund 20 % reduziert. Er ist frei von Aromaten, biologisch abbaubar und nur schwach wassergefährdend. Die Werte der Kohlenwasserstoffe und des Kohlenmonoxid liegen deutlich unter denen des fossilen Standard-Diesels. 

FuelMotion®
Diesel
EN 590

FuelMotion® Diesel EN 590

Der FuelMotion® Diesel EN 590 erfüllt alle Vorgaben der DIN EN 590. Er besteht aus klassischem fossilen Diesel aus Rohöl, der durch bis zu 40 % synthetischen Kraftstoff aus UCO komplettiert wird. Der Dieselkraftstoff kann ohne Einschränkung für alle gängigen Dieselmotoren verwendet werden. Mit einer Cetanzahl von mindestens 60 ist die Zündfähigkeit hoch – und die Motoren somit ruhiger und effizienter in der Verbrennung. 

Werden Sie Vertriebspartner
von FuelMotion®

Jetzt kontaktieren und Teil unseres Teams werden.

Hoher Cetanzahl

Kraftstoff mit hoher Cetanzahl
(optimale Verbrennung)

Nachhaltig

Erheblich verbesserte Umweltbilanz bei den Partikeln, Stickoxiden und CO2

Ganzjährig kältestabil

Kältefestigkeit zu jeder
Jahreszeit bis -22°C

EN 15940

Alle Normvorgaben EN 15940 werden eingehalten oder übererfüllt

Kraftstoffe voller Vorteile

FuelMotion® macht Nachhaltigkeit einfach: Unsere Kraftstoffe sind sofort verfügbar, bezahlbar und sorgen dafür, dass schon heute CO2 gespart wird. Ganz ohne Umrüstkosten oder Investitionen!

EN 590 für Diesel

Alle Normvorgaben der EN 590 für Diesel (mit Ausnahme der Dichte) werden eingehalten oder übererfüllt

Geruchsneutral

Weitestgehend aromatenfreie Formulierung

EasyChange

Verwendbar in allen Dieselmotoren (ggf. Freigaben einzelner Hersteller erforderlich)

Umweltfreundlich

Geringe Abgasemissionen

News

August 23, 2022

SAVE THE DATE: 27. – 28. August 2022
Location: LWL Industriemuseum Henrichshütte, Hattingen

August 19, 2022

Nicht nur natürliche Zutaten, sondern bald 90% weniger CO2-Emissionen beim Transport machen Berns zum Trendsetter des Bäckereihandwerks.

August 8, 2022

Bei den Porsche Club Days in Hockenheim war Peter Mamerow der überragende Pilot. Pole, Zwei Gesamtsiege und zweimal die schnellste Rennrunde.

FAQ

Synthetische oder auch paraffinische Kraftstoffe unterscheiden sich von konventionellen Kraftstoffen durch das Herstellungsverfahren und den Rohstoff. So wird statt Rohöl Erdgas (GTL), Kohle (CTL), oder klimaneutrale Biomasse (BTL) verwandt. Man bezeichnet synthetische Kraftstoffe auch als sog. XTL-Kraftstoffe. Auch die neuerdings bekannten E-Fuels zählen dazu. In unserem Fall wird aus Altspeisefetten, Ölresten (Raps-/Soja-Slush) und anderen Reststoffen (in unserem Fall keine, die zu Lasten der Lebensmittelproduktion gehen oder hohen Flächenbedarf haben – Thema Brandrodung Urwald) mittels dem Fischer-Tropsch-Verfahren destilliert und rektifiziert und in Fraktionen getrennt. So können Otto-, Diesel- und auch Fluzeugtreibstoffe (= SAF Sustainable Aviation Fuel) erzeugt werden. Die Produkteigenschaften sind deutlich besser, als die der erdölbasierten Produkte. Das Fehlen von Stickstoff, Schwefel und Kohlenwasserstoffen bringt einen deutlich geringeren, lokalen Emissionsausstoß. Der etwas höhere Anteil an CO2-Emissionen bei der gesamten Verarbeitung wird mehrfach kompensiert durch zuvor genannte Fakten. So liefern synthetische Kraftstoffe einen maßgeblichen Beitrag von bis zu 90% CO2-Reduktion.

E-Fuels gehören ebenso zu den synthetischen Kraftstoffen. Hier ist jedoch der Rohstoff klassisch Wind- oder Sonnenenergie. Man bezeichnet E-Fuels auch als PTL- (Power-to-liquid) Kraftstoffe. Neben Wind- und Sonnenstrom wird noch Wasser und CO2 aus der Umgebungsluft benötigt. Auch hier hilft die Fischer-Tropsch-Synthese wieder, daraus extrem hochwertige Kraftstoffe für jeden Bereich zu fertigen. Da E-Fuels kein zusätzliches CO2 freisetzen, sind diese in der Gesamtbilanz klimaneutral. Der Einsatz in allen gängigen Verbrennungsmotoren ist möglich (PKW, LKW, Bahn, Schiff, Flugzeug), ebenso in bestehenden Heizungsanlagen. Die bestehende Infrastruktur (Tankstellen, Tankanlagen usw.) können unverändert weitergenutzt werden. Somit tragen E-Fuels schon heute zur deutlichen Dekarbonisierung bei, vor allem für den großen Bestand an Verbrenner-Fahrzeugen. Und natürlich macht die Produktion nur dort dauerhaft Sinn, wo entweder viel Wind und/oder viel Sonne scheint.

Die hohe CO2-Einsparung rührt alle voran aus dem Einsatz nachhaltiger Rohstoffen. So wird in keinem Fall Rohöl verarbeitet, sondern entweder Abfälle oder aber Bio-Strom, Bio-Gas, Wind- oder Sonnenenergie. Natürlich wird die Produktion, die Logistik und die Vermarktung CO2 erzeugen, jedoch wird in den meisten Fällen mehr CO2 eingespart, als hier entsteht. Wurden in der Vergangenheit Abfälle deponiert oder verbrannt, so sind es heute Rohstoffe. Wird bei eFuels bspw. CO2 aus der Umgebungsluft verwendet, so entsteht im Grunde ein negativer CO2-Ausstoß. In allen Fällen aber bieten alle synthetischen Kraftstoffe ein so großes CO2-Reduktionspotential, dass wir bereits heute mit dem Einsatz anfangen müssen, um nicht erst morgen unsere Welt sauberer zu machen.

Aufgrund der geringen Dichte sollte man davon ausgehen, dass rein physikalisch der Verbrauch steigt. Da aber allen synthetischen Kraftstoffen gleich ist, dass sie einen extrem hohen Cetan-/Oktanwert haben, verbrennen diese Produkte erheblich besser und effizienter, so dass dadurch nach unseren Recherchen und Ergebnissen kein spürbarer Mehrverbrauch entsteht.

Nach jetzigem Stand sind alle synthetischen Kraftstoffe mit den gleichen Energiesteuersätzen belegt, wie die fossilen Produkte. Da die Produktion derzeit, auch aufgrund der noch geringen Bedarfsmengen, noch in einem kleinen Maßstab erfolgt, sind die Produktionskosten pro Tonne deutlich über denen von Rohöl. Rechnet man die positiven CO2-Emissionen wirtschaftlich dagegen, ergeben sich für FuelMotion® Diesel H Aufschläge von 25 Cent/Liter, bei FuelMotion® Diesel G sind es ca. 15 Cent und für FuelMotion® Diesel EN590 rund 12 Cent. Für E-Fuels lässt sich sagen, dass diese nach diversen, fundierten Berechnungen später im Großmaßstab zu Preisen von rund 2,00 EURO/Liter angeboten werden können. Dem gegenüber stehen natürlich die Einsparungen auf der Anschaffungsseite Fahrzeug, Technik, Infrastruktur usw. 

Wir arbeiten an einem bundesweiten Netzwerk von Vertriebs- und Logistikpartnern. Schon heute aber versorgen wir bundesweit Tankstellen, Flughäfen, Agrar- und Bauunternehmen und andere Fuhrparkflotten mit FuelMotion®. Da die bestehende Infrastruktur vollumfänglich genutzt werden kann, ist ein Markthochlauf völlig unproblematisch. Wann immer Sie FuelMotion®-Kraftstoffe kaufen möchten, in Kleinmengen, im 1.000 Liter IBC oder lose im Tankwagen, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Und wenn Sie auch nur Fragen haben, so stehen wir Ihnen dennoch zur Verfügung.

Weil Sie mit FuelMotion® alles aus einer Hand bekommen. Von der Beratung zum Produkt, über die Technik, eine möglich anstehende Tankreinigung, bis hin zu Mustern, Leihtankanlagen, Pumpen usw. Und weil wir mit FuelMotion® gleichbleibende Qualität bei hohem Service und garantierter Verfügbarkeit sicherstellen.

Zur Information über Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltaspekte kann jederzeit ein Sicherheitsdatenblatt über uns angefordert werden. Darin sind Einzelheiten über mögliche Gefahren, Vorsichts- und Erste Hilfe-Maßnahmen sowie über Auswirkungen auf die Umwelt und zur Entsorgung gebrauchter Produkte aufgeführt. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, wenn das Produkt falsch oder ohne die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen angewendet bzw. zweckentfremdet eingesetzt wird. Soll das Produkt für eine andere als in dieser Produktinformation beschriebene Anwendung vorgesehen werden, wird empfohlen, um Rat zu fragen. Die FuelMotion® Diesel-Produkte (Diesel H, Diesel G, Diesel EN590) dürfen nur als Kraftstoff für Dieselmotoren verwendet werden. Sie dürfen nicht als Flugkraftstoff oder als Löse- oder Reinigungsmittel eingesetzt werden.